Mörtelsysteme der GftK – führender Hersteller von Fugenmörtel, Bettungssystemen und bauchemischen Erzeugnissen

printheader
Pictogramme Fugenmörtel

vdw 780 Holzbrückenbeschichtung

vdw 780
Holzbrückenbeschichtung
Für rutschsichere und witterungsgeschützte Holzkonstruktionen
Eigenschaften: 

COLOROUT

Für Holzbrücken, Stege, Terrassen, Schwimmbad- und Teichumrandungen.

  • dauerhaft rutschfest
  • dauerhafter Holzschutz
  • hochverschleissfest
  • leicht verarbeitbar
  • farbig
  • kehrsaugmaschinenfest
  • emissionsfrei

vdw 780 Schwimmschicht

FarbenVerpackgArtikel-Nr.
transparent5 kg780102.705

vdw 780 Deckschicht

FarbenMusterVerpackungArtikel-Nr.FarbenMusterVerpackungArtikel-Nr.
➊ natur5 kg780202.705➎ blau5 kg780251.705
➋ gelb5 kg780211.705➏ braun5 kg780280.705
➌ grün5 kg780261.705➐ grau5 kg780274.705
➍ rot5 kg780232.705➑ schwarz5 kg780291.705

 

Verarbeitung
Verarbeitung / Application: 

Voraussetzungen:
Statisch intakte Holzkonstruktion, trockenes und sauberes Substrat, entsprechende Witterungsbedingungen, Temperatur: ab 7°C (Taupunkttemperatur beachten!). Die Holzfeuchte darf nicht über 20 M % liegen. Zur Imprägnierung von Holzuntergründen sind nur wasserlösliche Präparate zu verwenden. Die Beschichtung mit vdw 780 hat 2 – 3 Wochen nach der Imprägnierung zu erfolgen.

Werkzeuge:
Bohrmaschine mit Rührkorb, Malerrolle, Schaufel und Besen.

Vorbereitung:
Untergrund sorgfältig reinigen, zu beschichtende Fläche mit Abklebeband abgrenzen.

Materialaufbereitung:
Bindemittelkomponenten zusammengießen und mit langsam laufendem Rührwerk mischen, Mischzeit mindestens 3 Minuten.

Applikation:
Bindemittel vdw 780 Schwimmschicht auf zu beschichtende mit Abklebeband abgegrenzte Fläche mit Malerrolle aufbringen. Nach der Applikation Abklebeband sofort entfernen. Nach Abbindevorgang der vdw 780 Schwimmschicht, Erstellung und Applikation der vdw 780 Deckschicht analog der vdw 780 Schwimmschicht. Frische vdw 780 Deckschicht mit ausgewähltem Abstreumittel vollflächig abstreuen.

Abfegen:
Nach Erhärtung der Beschichtung Aufnahme des überschüssigen Abstreumittels.

Nachbehandlung:
Die Erhärtungszeit bis zur Verkehrsfreigabe beträgt bei 20°C ca. 8 Stunden. Frisch applizierte Flächen vor Regen schützen.

Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.

 

Gesellschaft für technische Kunststoffe mbH
Kottenforstweg 3
D-53359 Rheinbach-Flerzheim
Tel: +49 (0) 22 25 / 91 57-0
Fax: +49 (0) 22 25 / 91 57-60

Email

Service Hotline

social

Impressum

Datenschutz: Diese Seite verwendet Google Analytics.

Weitere Informationen / Tracking deaktivieren