Mörtelsysteme der GftK – führender Hersteller von Fugenmörtel, Bettungssystemen und bauchemischen Erzeugnissen

Pictogramme Fugenmörtel

vdw 950 SteinSchutz

vdw 950
SteinSchutz 
vdw-Steinpflege 3 in 1
Eigenschaften: 

Verarbeitungsfertige, wässrige Spezialimprägnierung zur Hydrophobierung und Oleophobierung von Natursteinen und mineralischen, saugfähigen Belägen. Reduziert den Bindemittelfilm bei der anschließenden Verfugung von kritischen Untergründen mit kunstharzgebundenen Pflasterfugenmörteln.

  • Einfughilfe für die nachträgliche Kunstharzverfugung
  • für Natur- und Betonsteinuntergründe
  • reduziert die Wasseraufnahme
  • reduziert die Verschmutzungsneigung
  • oleophobierend
  • diffusionsoffen
  • lösemittelfrei
  • kurze Trocknungszeiten
Anwendungsbeispiele vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1
FarbenVerpackgArtikel-Nr.
transparent, leicht gelblich1 l Flasche950001.801
 5 l Kanister950001.805
Video: 

Verarbeitung
Verarbeitung / Application: 

Die zu behandelnden Flächen sollen vollständig trocken, sauber und frei von Verschmutzungen sein. vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1 mit geeignetem Pinsel oder Schwamm satt und gleichmäßig auftragen.  Wir empfehlen, vdw 950 SteinSchutz zunächst in ein geeignetes Gefäß zu geben und das Material mittels Schwamm aufzutragen. Bei Plattenbelägen empfiehlt sich ein Arbeiten von Platte zu Platte bzw. ein Arbeiten von Reihe zu Reihe. Pfützen oder Tropfenbildung sind zu vermeiden. Evtl. zurückbleibenden Produktüberschuss aufnehmen. Dieses ist besonders wichtig bei ungleich saugenden Untergründen, da es sonst zu Fleckenbildung kommen kann. Spritzer auf angrenzenden Materialien sind zu vermeiden oder sofort mit einem feuchten Tuch abzuwischen.  Mit dieser Verarbeitungsweise gelingt ein wirtschaftliches und sauberes Anwenden von vdw 950 SteinSchutz.

Nachbehandlung:
Min. 5 Stunden (bei 20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte ) nach dem Aufbringen ist die mit vdw 950 SteinSchutz plus 3 in 1 behandelte Fläche vor Feuchtigkeit und Verschmutzungen zu schützen. Danach bzw. nach vollständiger Abtrocknung können die behandelten Untergründe mit vdw Fugenmörtel verfugt werden.

Beachten Sie in jedem Fall unsere ausführlichen technischen Hinweise zur Verarbeitung unserer Produkte, die Sie kostenlos unter unserer Adresse anfordern können. Technische Änderungen vorbehalten. Wenden Sie sich in Zweifelsfällen an unsere Abteilung Anwendungstechnik. Grundlage sind unsere allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Gesellschaft für technische Kunststoffe mbH
Kottenforstweg 3
D-53359 Rheinbach-Flerzheim
Tel: +49 (0) 22 25 / 91 57-0
Fax: +49 (0) 22 25 / 91 57-60

Email

Service Hotline